9 Jun

Historische Gebäude in Seckenheim

Einige historische Gebäude (Kulturdenkmäler) in Seckenheim, die in den letzten Jahren mit viel Liebe restauriert wurden, so z.B. Im Jahre 2011 wurde der atelierhof113 an den Seckenheimer Planken gegenüber der Ilvesheimer Brücke durch den Seckenheimer Architekten Gerald Eberhard projektiert und umgebaut, ehemals Hof Weickum heute ein Ensemble aus Wohnen und Arbeiten, realisiert durch 5 Investoren.

der atelierhof ehemals Hof Weickum auf der Seckenheimer Hauptstraße

der atelierhof ehemals Hof Weickum auf der Seckenheimer Hauptstraße

 

Heute könnte man den atelierhof113 als kleines Kaufhaus bezeichnen, hier ist seit seiner Fertigstellung Elvira Treutler mit Unico Klassik & Design – das Haus der Marken und Manufakturen beheimatet, ebenso Helga Schreiber mit Passiflora, Fidan Günes mit Mafiné und Marina Linnebacher mit Living².

Das alte Seckenheimer Rathaus ist dierekt an den Seckenheimer Planken gelegen. Das Rathaus in Seckenheim wurde 1718 erbaut, heute beherbergt das Gebäude eine Außenstelle der Stadtbibliothek und die Seckenheimer Arbeiterwohlfahrt (AWO).

 

AWO Seckenheim Leihbücherei

Rathaus Seckenheim an den Seckenheimer Planken

 

Von hier aus gelangenen Sie u.a. über die Kehler Straße in den “Hunsück”.Seckenheims ältesten Ortsteil, den “Hunsrück“, kennzeichnen schmale, ständig zugeparkte Straßen, kleine und verwinkelte Grundstücke, urige, alte Häuser und enge Höfe mit relativ mächtigen Scheunen. Gewerbe gibt es hier kaum noch im “Hunsrück“. Dort ist die Schreinerei Heidenreich noch beheimatet bzw. der eine oder andere Bauer verkauft noch Käse, Eier oder Ziegenmilch, aber die meisten Landwirte haben vor Jahren schon aufgegeben.  so auch Bäcker, Metzger, Milchgeschäft oder Lebensmittel-Einzelhandel, die dort einst mal ansässig waren.

Warum auch immer, es ist beliebt im “Hunsrück” zu wohnen, der Charme des Gebietes und seine Ruhe macht den “Hunsrück” beliebt. Geht es jedoch um Baumaßnahmen oder Veränderungen an Bestandsgebäuden, dann kann es problematisch werden. Dies gilt besonders, wenn Nutzungsänderungen anstehen, aus einer alten Tabakscheune ein modernes Mehrfamilienwohnhaus werden soll oder alte Gebäude nach modernen Gesichtspunkten Kernsaniert werden sollen.

In Jahrhunderten gewachsen, wurde nämlich aneinander gebaut, oft eine Wand für zwei Nachbarhäuser oder Scheunen genutzt, Grenzbe- oder gar Überbauung ebenso wie Fenster in Höfe, Überfahrten und mehr geduldet.

Hier finden Sie neben dem Hotel-Weingärtner mit Weinstube

 

Hotel und Weinstube Weingärtner in der Kehler Straße im Hunsrück, Seckenheim

Hotel und Weinstube Weingärtner in der Kehler Straße im Hunsrück, Seckenheim

 

Schräg gegenüber ist die Kindergrippe “Krönchen” bzw. das Mannheimer Märchenhaus. Ursprünglich war hier eine Gaststätte beheimatet, bevor der Architekt Andreas Schmucker das Gebäude kaufte, sanierte und einer neuen Bestimmung übergab

IMG_1236

Ein Stück weiter in der Plittersdorfer Straße findet man das älteste Gasthaus Seckenheims das “Prinz-Max”, ehemals Anker und vis a vis der Straße zum Neckar hin, die alte Kegelbahn, wo sich einst die Stammtischler trafen. Hier wird man mit deutschen Gerichten und regionalen Spezialistäten verwöhnt. Das Bier vom Fass kommt von der Brauerei Engel, eine Biermanufaktur aus Crailsheim.

Pplittersdorfer Straße, Hunsrück, Prinz-Max, Zum-Anker, Kegelbahn, Gasthaus, Biergarten, regionale Speisen und Getränke, Familie-Biegel

“Prinz-Max”, Seckenheims älteste Gaststätte, vormals Gasthaus “zum Anker”

 

Ob in der alten Gaststube am Kachelofen, rundem Stammtisch oder im Sommer in dem reizvollen Biergarten. Getreu dem Motto „kein Gast soll hungrig und durstig unser Haus verlassen“ verwöhnen Rita Biegel-Weber und Ihr Mann die Gäste.

Zum Damm hin ist das “Fischerhäusl” und die Kleingartenanlage, dahinter die Bezirkssportanlage.

 

andreas Hänssler badische Hof Palükeller Palü Seckenheimer Hauptstraße

das Entrée vom Badischen Hof in Mannheim-Seckenheim

 

 

 

IMG_1259

 

Weil wir selbst gerne gut essen und trinken, ist es unser Anspruch, unsere Gäste mit frischen Produkten, schmackhafter Qualität, einem guten Service in einem schönen Ambiente zu verwöhnen.

Unser Küchenchef Klaus-Peter Wamich bietet Ihnen eine Auswahl marktfrischer regionaler und internationaler Gerichte. Ganz gleich, ob mittags beim wechselnden Mittagstisch oder abends.

 

MANNHEIM Helvetia, Seckenheimer Hauptstraße, Seckenheimer Schloss

Kino Helvetia, Seckenheimer Hauptstraße 87a Mannheim-Seckenheim

Fred Löffel eröffnete 1956 nach siebenmonatiger Bauzeit den neuen “Helvetia-Filmpalast” errichten. Das Helvetia hatte 500 Sitzplätze, 1986 wurde das Helvetia in Mannheim-Seckenheim als reiner Kinobetrieb geschlossen. Ab 1965 nach dem Tod von Fred Löffel  betrieb Familie Kaltenegger, die Tochter von Fred Löffel mit Ihrem Mann, das Helvetia in Seckenheim. In den letzten Jahren wurde das Helvetia als Programmkino betrieben.

Das Helvetia konnte dem Wandel im Kinobusiness nicht standhalten, sodass es als Billiardcafé mit gelegentlichen Filmvorführungen zunächst umgewandelt wurde. Heute   ist das Billardcafé Helvetia-Treff Mannheim der Treffpunkt für Spiel, Spaß und Unterhaltung mit 10 Turnier-Poolbillardtische, 1 E- Darrt und 3 x Spielautomaten,
Internet-Lounge und vielem mehr. Viele Seckenheimer werden sich noch an schöne Zeiten im Helvetia in Mannheim-Seckenheim erinnern können.

 

 

IMG_1253    IMG_1257 IMG_1258 IMG_1259

Badische Hof mit Eingang Palü-Keller

Badische Hof mit Eingang Palü-Keller

IMG_1262 IMG_1263 IMG_1264

One thought on “Historische Gebäude in Seckenheim

  1. Da kann man ja Heimweh kriegen. Ich bin ein ehemaliger “Seckener” von der Breisacher Str.2 . Ein freund von Horst Rudolph. Ging zur Grundschule Seckenheim, Jetzt aber wohnhaft in Süd Carolina, USA

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>